Klinisches Ethikkomitee im Kath. Klinikum Lünen/Werne

Der Fortschritt in der Medizin und der Wertewandel in unserer Gesellschaft stellen Ärzte und Angehörige  im Krankenhausalltag oft vor schwierige ethische Entscheidungen.

„Hätte meine Mutter das noch gewollt?“
Soll bei meiner 90jährigen Mutter wirklich eine Ernährungssonde gelegt werden?

„Ist das denn noch menschenwürdig?“
Als Arzt sehe ich, dass es mit dem Patienten zu Ende geht, aber die Angehörigen fordern immer neue Therapien.

„Darf man das eigentlich?“
Muss ich als Pflegekraft eine Entscheidung des Arztes widerspruchslos hinnehmen, obwohl ich den Patienten und seine Wünsche vielleicht besser kenne?

„Wird über meinen Kopf hinweg entschieden?“
Ist sichergestellt, dass meine Wertvorstellungen und Ansichten Richtschnur der Behandlung sind, auch dann, wenn ich mich im weiteren Verlauf vielleicht nicht mehr werde äußern können?

Das Ethikkomitee möchte in solchen Situationen Beratung und Orientierungshilfe anbieten.

  • Auf Anfrage organisieren wir ethische Fallbesprechungen. Im gemeinsamen Gespräch wird das konkrete ethische Problem erörtert und eine Empfehlung für die weitere Behandlung formuliert.
  • Wir entwickeln Leitlinien zum Umgang mit wiederkehrenden ethischen Fragestellungen.
  • Wir bieten Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten an.

Sie sind herzlich eingeladen, mit uns Kontakt aufzunehmen – sei es in einem konkreten Einzelfall, sei es mit dem Wunsch nach weiteren Informationen. Sie können sich an jedes Mitglied des Ethikkomitees wenden.