Leistungsspektrum

Eine umfassende Diagnostik und Therapie internistisch-geriatrischer Erkrankungen im höheren Lebensalter wird durchgeführt. Der Klinik steht ein therapeutisches Team aus Ärzten, speziell geriatrisch ausgebildeten Krankenschwestern, Krankengymnasten, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden sowie Sozialarbeitern und Seelsorgern zur Verfügung. Es besteht eine sehr enge und kooperative Zusammenarbeit mit allen Abteilungen des Hauses.

Ein zweiter Schwerpunkt ist die Frührehabilitation und die Physikalische Therapie.

Eine Besonderheit der Geriatrischen Klinik ist, dass der Klinik noch eine Rheumatologie mit Herrn Dr. Gerlach als Facharzt für Rheumatologie im Rahmen der Inneren Medizin zugeordnet ist .

Alle diagnostischen Verfahren stehen zur Verfügung. Im eigenen Immunologie-Labor können viele rheumatologisch-immunologische Bestimmungen durchgeführt und mit den Krankheitszeichen zu einer Diagnose zusammengeführt werden. Der Rheumaabteilung ist eine Rheumaambulanz angeschlossen. Die Rheumatologie gehört zum „kooperativen Rheumazentrum Münster“.

Neben der medikamentösen Therapie kommt bei rheumatischen Erkrankungen die Physikalische Therapie mit ihren vielfältigen Anwendungen zum Einsatz.

Die häufigsten Hauptdiagnosen sind:

Hirninfarkt, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Parkinsonerkrankung, Arteriosklerose, Immunologische Erkrankungen, Osteoporose, Herz-Kreislauferkrankungen, Demenzen
Folgende Leistungen werden angeboten:

  • Rheumatologisch-immunologische ambulante Betreuung Osteoporosesprechstunde
  • Rheumatologische und geriatrische Konsile
  • Geriatrische Assessments
  • Postoperative Frührehabilitation
  • Prothesenversorgung
  • Stomatherapie
  • Dekubitusprophylaxe
  • Inkontinenzberatung
  • Schmerztherapien
  • umfassende Physiotherapien
  • Ergotherapien
  • Kunsttherapie
  • Logopädie
  • Schlucktraining
  • Hirnleistungstraining
  • Angehörigenberatung

Physikalische Therapie

Phys. Therapie / Bewegungsbad

Die Physikalische Abteilung wird von Ärzten der Geriatrie mit der Zusatzbezeichnung „Physikalische Therapie“ betreut. Das Angebot der Physikalischen Therapie umfasst folgende Leistungen:

  • Krankengymnastik (auch nach Methode Bobath)
  • Atemtherapie
  • Bädertherapien
  • Bewegungsbad
  • Massagen und Lymphdrainagen
  • Wärme- und Kältetherapie
  • Therapie von Gleichgewichtsstörungen
  • Elektrotherapie
  • Rückenschulung
  • Aufbautraining

Ergotherapie

Ergotherapie

  • Förderung der Fein- und Grobmotorik
  • Essenstraining
  • Küchentraining
  • kreatives Arbeiten
  • Hirnleistungstraining
  • Gruppentherapien

  • Reaktionstraining (auch am Computer)

  • Kunsttherapie

Logopädie

  • Sprach- und Stimmtherapie
  • Schluckstörungen

Medizinische Trainingstherapie (Leiter: Dr. H. Günther)

Sozialdienst

  • Sicherstellung der häuslichen Versorgung
  • Hilfsmittelbesorgung

Geriatrische Tagesklinik

Tagsüber können die Patienten dort von allen Angeboten eines großen Krankenhauses profitieren. Die Patienten werden morgens zwischen 8.00 und 9.00 Uhr von zuhause abgeholt und am späten Nachmittag gegen 16.00 Uhr in die häusliche Umgebung zurückgebracht. Die Kosten dieser Fahrten werden vom St.-Marien-Hospital getragen.