Intensivmedizin

Die anästhesiologische Intensivstation (Intensiv Care Unit, ICU) besitzt 22 Intensivbetten. Hier werden schwer erkrankte und verletzte Patienten aller chirurgischen und neurologischen Fachabteilungen unseres Hauses behandelt. Rund um die Uhr kümmert sich ein erfahrenes Team aus mindestens 2 Ärzten und spezialisiertem Intensivfachpflegepersonal um die Patienten und ihre Angehörigen.
 
Zum Einsatz kommen unter anderem verschiedene Formen der Kreislaufüberwachung inklusive PiCCO® und Pulmonaliskatheter sowie die invasive und nicht-invasive Atmungsunterstützung. Bei akutem Organversagen halten wir alle gängigen Ersatzverfahren vor, dies beinhaltet z.B. die kontinuierliche oder intermittierende Dialyse sowie Methoden zur Unterstützung des Herz-Lungen-Systems (iLA Activve®). Auch eine kontinuierliche Überwachung der Hirnströme ist möglich.

Monitor auf der Intensivstation
Monitor auf der Intensivstation

Spezielle Lagerungsverfahren und die spezielle Pflege eines kritisch kranken Menschen gehören ebenfalls zum Standardrepertoire unserer Station.
 
Die Behandlung der Patienten erfolgt hierbei durch erfahrene Mitarbeiter der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin sowie den Pflegekräften unserer Station in enger Absprache mit den chirurgischen Kollegen. Abgerundet wird dies durch die enge Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten, Logopäden und anderen spezialisierten Abteilungen unseres Hauses.

Insgesamt werden auf der anästhesiologischen Intensivstation pro Jahr ca. 2500 Intensivpatienten versorgt.
 
Feste Besuchszeiten gibt es auf den Stationen nicht. Wir bitten jedoch um Verständnis, falls es zu längeren Wartezeiten beim Besuch kommen sollte, da viele Maßnahmen und Akutbehandlungen direkt in den Zimmern stattfinden.
 
Zudem wird zur Wahrung des Datenschutzes unserer Patienten keine telefonische Auskunft an Personen gegeben, die uns nicht persönlich bekannt sind. Auch hierfür bitten wir um Verständnis.

Die Mitarbeiter der operativen Intensivstation stellen auch das Notfall- und Reanimationsteam für das gesamte Krankenhaus. Im Notfall sind so binnen Minuten ein Arzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin und 2 Pflegekräfte der operativen Intensivstation beim Patienten.