Logo Stiftung St.-Marien-Hospital Lünen

Hygienebeauftragte in der Pflege

Ziel des Qualifizierungskurses

Hygiene ist ein sehr wichtiger Bereich in allen Einrichtungen des Gesundheitswesens. Zur Unterstützung der Hygienefachkräfte sind die „Hygienebeauftragten in der Pflege“ wertvolle Vermittler und Multiplikatoren in Ihrem Arbeitsbereich. Sie können entscheidend zur Akzeptanz und Umsetzung der empfohlenen Maßnahmen beitragen.

Die Teilnehmer/innen werden in den erweiterten Grundlagen der Hygiene geschult. Sie werden befähigt Hygieneprobleme zu erkennen und Lösungsansätze in Kooperation mit den Einrichtungsleitungen, Pflegedienstleitungen und Hygienefachkräften zu entwickeln, umzusetzen und zu kontrollieren.

Qualifizierungsinhalte

Die Qualifizierung umfasst 40 Stunden theoretischen und fachpraktischen Unterricht. 

  • Geschichte der Hygiene
  • Rechtliche Grundlagen
  • Übertragungswege
  • Nosokomiale Infektionen
  • Ausbruchsmanagement
  • Isolationsarten
  • Lebensmittelhygiene
  • Hygiene bei pflegerischen Maßnahmen
  • Kommunikation
  • Grundlagen der Mikrobiologie
  • Desinfektion
  • Sterilisation
  • Abfallentsorgung, Wäsche

Zugangsvoraussetzungen

Abgeschlossene Ausbildung zum/zur 

  • Gesundheits- und Krankenpfleger/in
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in
  • Altenpfleger/in

Bei anderen Berufsgruppen wird eine Einzelfallprüfung durchgeführt.

Anmeldung

Bitte senden Sie mit der Anmeldung folgende Unterlagen an die angegebene Kontaktadresse (gern auch als Mail):

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung
  • Bescheinigung zur Übernahme der Lehrgangsgebühren

Organisation des Qualifizierungskurses

Der theoretische und fachpraktische Unterricht findet an 5 Unterrichtstagen (40 Stunden), in der Zeit von 09:30 - 16:45 Uhr statt.

Die Termine entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Nadine Marschner
"Nadine Marschner"

Ansprechpartnerin

Nadine Marschner

Telefon: 02306 / 77 - 2105
Telefax: 02306 / 77 - 2097

E-Mail: marschner.nadine@klinikum-luenen.de

""Flyer Hygienebeauftragte in der Pflege""